Sitemap   Kontakt    


Start


Thema: Gewässerökologie > Quellen und Bäche > Zukünftige Veränderungen

Quellen und Bäche
Zukünftige Veränderungen


Bergbach

Abb.: Turbulente Bergbäche sind Wohnstätten für temperatur- und sauerstoffsensible Wirbellose und Fischarten © Jochen Fischer

Der prognostizierte Anstieg der Lufttemperatur ( Klima > Lufttemperatur > Zukünftige Veränderungen ) und die damit verbundene Erhöhung der Verdunstung können zu einer Erwärmung und bei langanhaltender Trockenheit auch zum Trockenfallen dieser Gewässerabschnitte führen ( Hydrologie > Niedrigwasser > Zukünftige Veränderungen ). In alpinen und montanen Gewässern können sich Abfluss- und Temperaturregime der Gewässer auch dadurch verändern, dass sich die Dauer der Schneebedeckung verkürzt. Tritt die Schneeschmelze früher ein oder bildet sich im Winter keine Schneedecke, kann eine frühzeitige, längere Erwärmung der Gewässer die Folge sein.

Diagramm

Abb.: Als Ergebnis einer Literaturstudie wurden die wichtigsten Wirkungsbeziehungen in einem Diagramm zusammengefasst.

Die Wassertemperatur ist ein wichtiger verbreitungsregulierender Faktor für aquatische Wirbellose und Fische. Aufwärts gerichtete Ausweichbewegungen sind diesen Bewohnern verwehrt oder nur begrenzt möglich („Gipfelfalle“). Dies führt letztlich zu Bestandsabnahmen und möglicherweise Verdrängung durch tolerantere Arten unter den Wirbellosen.